Size Zero Home

Abnehmen. Fit werden. Muskeln aufbauen. Sicher hat sich jeder von uns schon einmal mit mindestens einem dieser Themen beschäftigt. Auch ich setze mich mit diesen Themen schon etwas länger auseinander und habe schon einiges hierzu ausprobiert – mehr oder weniger erfolgreich. Das Fitness-Programm „Size Zero“ von Julian Zietlow und Alina Schulte im Hoff verfolgte ich schon seit ein paar Jahren und als dann der Sommerurlaub gebucht war, war ich mir sicher: die überschüssigen Pfunde der letzten Beziehung mussten weg.

Was ist Size Zero?

Size Zero ist ein Fitness-Programm, das verspricht, in 10 Wochen zur Topform zu gelangen. Es besteht aus einem Ernährungsplan, den man für sich individuell gestalten kann, einem Trainingsplan mit Echtzeit-Videos und der Facebook-Gruppe, auch „Size Zero Army“ genannt. 

Size Zero Home oder Size Zero Gym?

Zur Auswahl stehen „Size Zero Home“ und „Size Zero Gym“. Ich hatte mich für die Home-Variante entschieden, da ich beim Sport gerne flexibel bin und nicht jeden Tag ins Fitness-Studio fahren möchte, denn trainiert wird an fünf Tagen in der Woche. Innerhalb des Programms kann man beim Thema Ernährung seinen Stil frei wählen: Low Carb, High Carb, Aufbau, Light (wenn man nur ein paar Kilo verlieren möchte) und Vegan. Ich hatte mich für die Low Carb Variante entschieden, da ich in dieser Ernährungsform schon Erfahrung hatte und mir dies nie besonders schwer fiel.

Mein Ergebnis mit Low Carb

Ich startete Size Zero Home im Juni 2017 mit knapp 71 kg und beendete das Programm nach 10 Wochen im August mit 64 kg und insgesamt 5% Körperfett weniger. Die Bikini-Figur war da und der Urlaub war perfekt. Das wird auch so bleiben, bzw. man kann noch bessere Erfolge erzielen, wenn man nicht wieder in alte Verhaltensmuster fällt und einigermaßen auf die Ernährung achtet und den Sport fest in seinen Alltag einbindet.

  • SZ_2017_Runde_1
  • SZ_2017_Runde1_seitlich

Meine Erfahrung mit High Carb

Leider war dies bei mir nicht der Fall und gerade über die Winter-Weihnachtszeit hatte ich ordentlich zugeschlagen und mich auch kaum mehr bewegt. Also hatte ich wieder einige Kilo nach Weihnachten mehr auf der Hüfte, jedoch habe ich mich davon nicht unterkriegen lassen: 2018 hatte ich eine neue Runde gestartet und 10 Wochen wieder Vollgas gegeben, dieses Mal mit den High Carb Plänen, einfach aus Interesse, ob man damit die gleichen super Ergebnisse erzielen kann. Diese Runde startete ich mit 72 kg im Juli 2018 und beendete diese mit knapp 65 kg – allerdings sah ich um einiges definierter aus, als in der Low Carb Runde. 

  • SZ_2018_Runde_2
  • SZ_2018_Runde_2_seitlich

Mein Fazit

Size Zero funktioniert – und das jedes Mal! Um die Figur zu halten hilft allerdings keine 10 Wochen Diät, sondern eine ernsthafte Ernährungsumstellung, dazu ist Size Zero aber meiner Meinung nach ein super Einstieg. Auch persönlich hat mir Size Zero einiges gebracht, denn um die 10 Wochen wirklich durchziehen zu können, muss man öfter seinen inneren Schweinehund überwinden, ehrgeizig sein und höchste Willenskraft beweisen. Size Zero hat mir gezeigt, dass ich alles erreichen kann, was ich möchte: ich muss nur hart genug dafür arbeiten und mein Ziel niemals aus den Augen verlieren.

Die Size Zero Programme bekommt ihr unter www.sizezero.de

Fitness

Schreibe einen Kommentar